St. Richard Kirche

St. Richard

Die Kapelle St. Richard wurde Pfingstmontag, 9.Juni 1930, von Bischof Dr. Schreiber geweiht. Der Namenspatron ist der Hl. Richard, Bischof von Chichester (1197-1253).

 

Die Gemeinde war zunächst Kuratie und wurde von St. Clara verwaltet. Zum 01.01.1948 wurde zur selbstständigen Pfarrei erhoben. Schon in den 50 ziger Jahren wurde der Bau einer größeren Kirche beschlossen, aber erst 1974 wurde mit dem Bau der neuen Kirche begonnen. Am 13.Dezember 1975 wurde sie von Kardinal Bengsch geweiht.

 

1956 wurde mit dem Bau des Gemeindezentrum St. Richard begonnen und am 1.9.1958 feierlich eingeweiht. Es beherbergt das Seniorenheim und die Kindertagesstätte.

 

1994 wurde die Gemeinde St. Anna, Baumschulenweg, der Gemeinde St. Richard angegliedert. Dort werden weiterhin Gottesdienste gefeiert.

 

Pfarrer in St. Richard:

  • Ferdinand Blaesing 1930-1944
  • Marcel von Piechowski 1944-1961
  • Alfred Nadolski 1961-1965
  • Georg Kronschnabel 1965-1979
  • Adolf Greinke 1979-1985
  • Hans-Jürgen Lischka 1985-1993
  • Jürgen Misgaiski 1993-2001
  • Marek Mocarski 2001-2005
  • Peter Baumgart 2005-2008
  • Alois Hofmann 2008-2016

Braunschweiger Str. 18
12055 Berlin